tägliche Öffnungszeiten: Sommerzeit 9.00 Uhr – 18.00 Uhr | Winterzeit 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

Freitag, 11. Mai 2018 - 16:00 Uhr

"Der Mond ist aufgegangen“ - jedes Kind kennt DAS Abendlied von Matthias
Claudius, das im Mittelpunkt dieses Programms steht. Zu jeder Strophe erklingt eine
andere Vertonung.

Texte aus seinen unterschiedlichen Schaffenszeiten -
hauptsächlich aus seiner Zeitschrift, dem „Wandsbecker Bothen“ - berühren in ihrer
schlichten Innerlichkeit. Den Höhepunkt bildet sein Brief „An meinen Sohn“, in dem
seine gesamte Weltanschauung gebündelt liegt. Als musikalisches Echo erklingen
weitere seiner Lieder und Kompositionen von Zeitgenossen. Ein Abend mit
humorvollen und nachdenklichen, lyrischen und politischen, aber immer
berührenden Liedern und Texten des «Narren, der Evangelist werden möchte», wie
ihn Goethe nennt.

Andere Zeitgenossen urteilten nicht weniger hart. Matthias Claudius, passte nicht ins
kulturelle Leben des Rokoko. Zurückgezogen lebte er mit seiner Familie nahe
Hamburg und publizierte unter dem Pseudonym "Asmus" den «Wandsbecker
Bothen». Sein Haus war offen: Freunde und Bekannte kamen, man trank Kaffee,
scherzte und plauderte. In Paris brach die Revolution aus, Zehntausende endeten
unter der Guillotine, Napoleon eroberte Europa, während Matthias Claudius mit
seinen Kindern im Grase herumbalgte.

Drei Jahre nach dem Tod seiner Frau Christiane dichtete er die Zeilen zum Abendlied
«Der Mond ist aufgegangen». Und auch wenn die Verse idyllisch beginnen, bleibt
der Grundtenor ein anderer: Es ist nicht träumerische Melancholie, die da
durchschlägt, sondern das mit seinen Kindern Erlebte: Wenn er an ihrem Bett sass,
ihnen über die heisse, verschwitzte Stirn strich, und sah, wie sie nach den
Fieberanfällen endlich ruhig einschlafen durften... Und es schreibt ein Claudius, der
weiss, wie tief der Schmerz sitzt, wenn ein Kind in den Armen stirbt: : «So legt euch
denn ihr Brüder / In Gottes Namen nieder / Kalt ist der Abendhauch.»

Matthias Claudius (Pseudonym Asmus,) 15. August 1740 in Reinfeld (Holstein); † 21.
Januar 1815 in Hamburg) war ein deutscher Dichter und Journalist, bekannt als
Lyriker mit volksliedhafter Verskunst.

Mit Marc Bensento (Organist/Pianist), Romy Kirsten (Gesang) und Johannes Gärtner (Sprecher).

Preise: 14/16 Euro p./P.
Buchbar über: laden@kloster-chorin.org oder unter 033366/70 37 9