Öffnungszeiten: Sommerzeit täglich 9.00 Uhr – 18.00 Uhr | Winterzeit täglich 10.00 Uhr – 16.00 Uhr I Klostercafé: 10 bis 18 Uhr

Kloster Chorin – Des Landes schönster Schmuck

Das ehemalige Zisterzienserkloster gehört zu den bedeutendsten Baudenkmalen der frühen Backsteingotik in Brandenburg und ist beispielhaft für die Entwicklung der Denkmalpflege in Deutschland. Wegen der faszinierenden Architektur, der Schönheit der wald- und seenreichen Umgebung und dem kulturellem Rahmenprogramm ist das Bauwerk in der Schorfheide seit Jahrzehnten ein beliebtes Ausflugsziel. 

Touristeninformation

Im Empfangsbereich des Klosters Chorin befindet sich unsere Touristeninformation. Gerne versorgen wir Sie kostenlos mit Informationen zur Region und beraten Sie zu Erkundungen in der Umgebung.

Die Dauerausstellung

Als wichtiges Denkmal der norddeutschen Backsteingotik vereint das Kloster Chorin europäische Geschichte, mittelalterliche Architektur und Denkmalgeschichte. Medienstationen und Objekte im ehemaligen Brauhaus und Cellarium veranschaulichen seine Geschichte.

Stülerkirche in Brodowin, Foto: Thomas Vossbeck

Samstag, 09. September 2017 - 11:00 Uhr bis Mittwoch, 01. November 2017 - 17:00 Uhr „Drei Schwestern – Die Stülerkirchen in Brodowin, Oderberg und Hohensaaten“

Die Sonderausstellung im Infirmarium „Drei Schwestern – Die Stülerkirchen in Brodowin, Oderberg und Hohensaaten“ thematisiert das Erbe Schinkels durch den Baumeister Friedrich August Stüler. Als Schüler und Nachfolger Karl Friedrich Schinkels betreute er die Restaurierungsmaßnahmen in Chorin.

Samstag, 14. Oktober 2017 - 13:00 Uhr Neues aus der Geschichte

Thomas Lenz referiert über die Geschichte des Hauses Chorin

Illustration: Klaus Ensikat, © Kindermann Verlag

Samstag, 04. November 2017 - 11:00 Uhr Vernissage

Eröffnung der Sonderausstellung »Hier stehe ich und kann nicht anders!«.

Ausstellung mit Texten und Illustrationen des Kinderbuchs „Von Martin Luthers Wittenberger Thesen“ der Religionspädagogin und Autorin Meike Roth-Beck mit Illustrationen von Klaus Ensikat.

Illustration:Klaus Ensikat, © Kindermann Verlag

Sonntag, 26. November 2017 - 16:00 Uhr Lesung mit der Autorin Meike Roth-Beck

Im Rahmen der Sonderausstellung »Hier stehe ich und kann nicht anders!«

Winterreise, 90 x 160 cm, Öl auf Leinwand, Hannelore Teutsch, 2011

Sonntag, 03. Dezember 2017 - 11:00 Uhr Vernissage

Eröffnung der Ausstellung „Winterreise. Malerei von Hannelore Teutsch“. Stadtbilder, Landschaften und Stilleben der Malerin Hannelore Teutsch im Infirmarium.

Sonntag, 03. Dezember 2017 - 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr Adventssonntag im Kloster Chorin

Am ersten Adventssonntag laden wir Sie zur Vernissage von “Winterreise. Malerei." mit Arbeiten von Hannelore Teutsch, Adventskranzbinden und Figurentheater ein.

Foto: Johannes Nadeno

Sonntag, 10. Dezember 2017 - 12:00 Uhr bis 18:00 Uhr Adventssonntag im Kloster Chorin

In der Stille der Klosteranlage können Sie am zweiten Adventssonntag Klangkunst beim Adventsläuten im Refektorium und beim adventlichen Chorkonzert erleben und Adventsschmuck und kleinere Geschenke gemeinsam kreieren.

Foto: Johannes Nadeno

Sonntag, 17. Dezember 2017 - 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr Adventssonntag im Kloster Chorin

Am dritten Adventssonntag können Sie im festlich beleuchteten Baudenkmal in einem Singworkshop die eigene Stimme intutiv entwickeln, sich in einem Mitsingkonzert mit der Jazzsängerin Jule Unterspann auf Weihnachten einstimmen und kleinere Weihnachtsgeschenke kreieren.