tägliche Öffnungszeiten: Sommerzeit 9.00 Uhr – 18.00 Uhr | Winterzeit 10.00 Uhr – 16.00 Uhr I Klostercafé: 12 bis 16 Uhr (nur Sa/So)

Winterreise, 90 x 160 cm, Öl auf Leinwand, Hannelore Teutsch, 2011

Sonntag, 03. Dezember 2017 - 11:00 Uhr

Eröffnung der Ausstellung „Winterreise. Malerei von Hannelore Teutsch“. Stadtbilder, Landschaften und Stilleben der Malerin Hannelore Teutsch im Infirmarium.

Beeinflusst von der italienischen Pittura metafisica und dem Surrealismus, strahlen ihre atmosphärischen Bilder auf den ersten Blick eine große Ruhe und Schlichtheit aus. Erst auf den zweiten Blick entdeckt man die visuellen und psychischen Zweideutigkeiten. Was ist Realität und was Fiktion?

Nach einer Ausbildung zur Gebrauchswerberin absolvierte Hannelore Teutsch 1961 ein Studium der Gebrauchsgrafik an der Fachschule für Angewandte Kunst Berlin Schöneweide. Nach Abschluss des Studiums arbeitete sie als Typografin. Seit 1977 ist sie freiberuflich als Malerin, Buchgestalterin, Zeichnerin und Grafikerin tätig. 2008 erhielt sie den Brandenburgischen Kunstpreis für Malerei.

Die Ausstellung im Infirmarium ist bis zum 11. Februar 2018, täglich von 10 bis 16 Uhr, außer am 24.und 31.12.2017 zu sehen. Der Eintritt ist im Eintritt zur Klosteranlage (6/3,50) enthalten.