tägliche Öffnungszeiten: Sommerzeit 9.00 Uhr – 18.00 Uhr | Winterzeit 10.00 Uhr – 16.00 Uhr

Copyright: Thomas Deuer

Samstag, 14. Juli 2018 - 11:00 Uhr

Bilder als Ansammlungen, Überbleibsel vom Tun und vom Lassen. Erst bewegungslos, dann flink wie sonnenbadende Eidechsen tauchen Figuren in Bildräumen auf und ab. Häufig dient Papier als Bildträger. Seit sieben Jahren lebt Christiane Bergelt im Wald in Chorin. Die Tätigkeit als Malerin entzündet sich an Farbräumen und Körpern. Ereignisse, Worte und Ideen sind notwendige Störfelder um zum Format hingebeugt herauszufinden, wann und warum es ein Bild ist.

Christiane Bergelt wurde im vergangenen Jahr der Nachwuchsförderpreis des Landes Brandenburg von Kulturministerin Martina Münch verliehen. Dieser wird jedes Jahr im Rahmen des Brandenburgischen Kunstpreises ausgelobt.

"Lücke im Wald" ist bis einschließlich 9. September 2018 im Infirmarium ausgestellt.