Corona-Regeln im Kloster Chorin

Das Kloster Chorin und das Klostercafé sind täglich geöffnet.

Für den Eintritt in den Klosterladen mit Touristinfo und das Betreten der Museumsräume im Kloster Chorin gelten aktuell folgende Regeln:

  • Die Kasse und der Tresen sind mit einer stabilen Wand aus Plexiglas versehen.
  • Es gibt eine kleine Öffnung für Tickets, den Zahlungsverkehr und Produkte, die nicht in Kopfhöhe reicht.
  • Kontaktloses Zahlen ist mit EC-Karte möglich.
  • Mitarbeiter/innen Tragen im Ladenbereich vor der Plexiglaswand eine Mund-Nasen-Bedeckung (OP/FFP2 – Maske).
  • Desinfektionsmittel stehen am Besuchereingang zur Verfügung.

In den Ausstellungsräumen der Klosteranlage tragen die Gäste eine Mund-Nasen-Bedeckung (OP/FFP2 – Maske).

Alle Ausstellungsräume sind für Gäste geöffnet. Führungen durch unsere Gästebetreuer sind ebenfalls möglich. In den Ausstellungsräumen sind die notwendigen Abstände (mind. 1,5 m)  zwischen den Gästen einzuhalten. Am Eingang zu den Ausstellungsräumen wird auf die maximale Gästezahl hingewiesen, die sich in den Räumen aufhalten sollte, damit die nötigen Abstände eingehalten werden.

Die Nutzung der Außengastronomie ist ohne aktuellen negativen Corona-Test oder einen Impf- bzw. Genesenennachweis gestattet.

Für den Besuch der Klosteranlage besteht keine Test- oder Nachweispflicht.

 

Für den Eigenbetrieb Kloster Chorin gelten außerdem die Bestimmungen des Museumsverbandes Brandenburg zur Regelung für die Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen im Kulturbereich und die geltenden Bestimmungen des Landkreises Barnim.

X