von Entspannungscoach Martin Fletcher

Shinrin Yoku, zu deutsch Waldbaden oder im erweiterten Sinne auch Heilung aus dem Wald, entwickelte sich aus einer Idee der japanischen Forstbehörde (1982). Erste medizinische Forschungen zu diesem Thema begannen 2004, an der Nippon Medical School unter der Federführung von Prof. Qing Li.

Wo liegt nun der Unterschied zwischen Waldbaden und Wandern im Wald? Im Wesentlichen in einer starken Verlangsamung des Tempos, in einer achtsamen, im Grunde einer meditativen Bewegungsform. Beim Waldbaden nehmen wir die Atmosphäre des Waldes, mit möglichst vielen Sinnen, wahr. Zunehmend versuchen wir in den verschiedenen Übungsformen quasi zu versinken. Dabei kann sich immer mehr Entspannung und Gelassenheit in unserem Körper, in unserem Geist, in unserem gesamten Sein ausbreiten.

Ganzjährig biete ich nach Ihren Terminvorstellungen individuelle Kurse an, in denen Sie allein oder in einer kleinen Gruppe Shinrin Yoku – Waldbaden erleben können.


Kontakt
Martin Fletcher – Der Entspannungscoach
Bebersee 28, 17268 Templin

Telefon: (039882) 49070
E-Mail: info@martin-fletcher.de
Webseite: www.martin-fletcher.de

Gut zu wissen

In meiner Tätigkeit als Entspannungscoach sehe ich die Wälder, die Natur des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin sowie im speziellen des UNESCO-Weltnaturerbes Buchenwald Grumsin, als Basis einer öko-psychosomatischen Wechselwirkung, auf die körperliche und geistige Gesundheit des Menschen. Weitere Informationen zu meiner Arbeit erhalten Sie auf meiner Webseite: www.martin-fletcher.de

Karte wird geladen - bitte warten...

Shinrin Yoku - Waldbaden 53.021000, 13.588600 Shinrin Yoku - WaldbadenDer Unterschied zwischen Waldbaden und Wandern im Wald ist im Wesentlichen eine starke Verlangsamung des Tempos hin zu einer meditativen Bewegungsform.
X